11 Jun 2010

Welser ÖVP gegen aufstellen von NS-Venus, aber: Linzer VP-Chef Watzl würde braune Gedenkstätte riskieren

Verfasst von: Vizebürgermeister Christian Forsterleitner

In den letzten Tagen gab es eine heftige Diskussion über Statuen aus der NS-Zeit: Während die Welser ÖVP sich entschieden gegen das Aufstellen einer NS-Statue wehrt, will die Linzer ÖVP von Vbgm. Watzl die „Aphrodite“ am Freinberg in Linz wieder aufstellen lassen. Er sollte sich ein Bespiel am Welser VP-Fraktionschef Peter Csar nehmen der sagt, die Gefahr sei zu groß, eine braune Gedenkstätte zu schaffen. Die Linzer ÖVP hat einen erstaunlich lockeren Umgang mit dem Aufstellen von Nazi-Kunst….


Artikel in der „Volksstimme“ aus 1942: „Ein hochherziges Geschenk des Füheres“ will Vizebgm. Watzl in Linz wieder aufstellen lassen: Aphrodite_Volksstimme_1942

Der Welser FPÖ-Vizebürgermeister Bernhard Wieser hat angeordnet, eine Venus-Statue aus der NS-Zeit wiederaufzustellen. Die Welser ÖVP und SPÖ lehnen das klar ab. Der Vorfall zeigt wieder einmal deutlich, in welchem Geiste Burschenschafter Wieser und die FPÖ handeln. Immer wieder machen FPÖ Politiker Schlagzeilen, weil sie sich nicht klar vom Nationalsozialismus distanzieren wollen oder können.

Die Aktion der FPÖ zeigt wieder deutlich, dass die oö. FPÖ zum rechtesten Rand gehört. Sie wird von Burschenschaftern und Rechtsaußen dominiert – die Aussagen von der politischen Mitte sind entweder Träumereien oder eine dreiste Wahrheitsverdrehung.

Spielt Watzl bewusst am selben missgestimmten Klavier wie Wieser?

Fast noch unerträglicher als die (erwartbare) Position der FPÖ ist aber die der Linzer ÖVP. „ÖVP-Chef Watzl sollte Geschichts-Nachhilfe bei seinen Parteifreunden in Wels nehmen. Die erkennen, was passieren würde, wenn man eine Nazi-Statue aufstellt: man schafft eine Pilgerstätte für Ewiggestrige. Watzl ist entweder auf einem historischen Irrweg oder er erkennt den Ernst der Lage nicht. Die Linzer ÖVP sollte sich  sich der Position der Welser ÖVP anzuschließen und auch in Linz gegen das Aufstellen von Nazi-Kunst eintreten.

Schreibe eine Antwort

Nachricht: